Ein Abend voller Überraschungen

Wer es bisher noch nicht wusste, kann es jetzt in der Zeitung nachlesen – wir sind eine tolle Truppe.

Was der Weserkurier von heute -9.1.2012- im Stadtteilkurier für Schwachhausen, Horn-Lehe, Oberneuland und Borgfeld meldet, bestätigt nur, was wir auch schon geahnt hatten – uns musste man dringend erfinden.
Ein Exemplar dieses Artikels bringe ich zum 23. Januar mit. Man kann sich aber auch informieren über http://www.weser-kurier.de/Artikel/Bremen/Stadtteile/Horn-Lehe/513003/Sie-fertigen-ihren-Schmuck-selbst-an.html. ( Bitte für den direkten Link den Kommentar von juhlwelen lesen, meine “Verlinkung” funktioniert leider nicht - danke Martina ! Anmerkung vom Webmaster: Jetzt funktioniert auch dieser Link).

Wie kam es zu dieser wunderbaren Berichterstattung?
Ausgangspunkt war eine Pressemitteilung von Helga, die am 15.12.2011 im Stadteil-Kurier des Weser-Kurier erschien. Erst hatte ich dies leider überlesen, bekam dann aber schon abends eine Mail einer Interessentin mit der zutreffenden Bemerkung: “Ihr habt mir gerade noch gefehlt!”. Eine andere Schnupperwillige wandte sich an Helga.

Voller Vorfreude tauchte ich am 19.12. bei Goedeken auf, um von unserer freundlichen Kellnerin zu erfahren: “Eine Dame sitzt schon auf dem Sofa.” Eine  Perlerin in spe-wie schön. Kaum war es 19.00 Uhr, trafen nach und nach die harten Kerne und zwei weitere – damals noch unbekannte, heute schon eingepeopelte – Damen ein.  Fröhliche Begrüßungen, die ersten Informationen wurden ausgetauscht.

Zwei weitere interessierte Gesichter tauchten in der Türöffnung auf – noch mehr zeitungslesende Perlerinnen? Diesmal aber waren es – zu meiner noch größeren Überraschung – Frau Sandy Bradtke und Frau Petra Stubbe, Redakteurin und Fotografin des heutigen Artikels im Weser Kurier. Nun musste viel erklärt, geredet, gezeigt und fotografiert werden. Vielen Dank nochmals an alle, die sich bereitwillig haben interviewen und fotografieren lassen. Mittlerweile war noch eine “Neue” eingetroffen, die auch begrüsst werden sollte. So wurde an diesem Abend viel informiert, gefragt und geantwortet -in alle Richtungen.

Es hat sich gelohnt. Über uns ist nicht nur ein kompetenter und sympathischer Artikel erschienen, wie mir bereits zwei Nachrichten auf meinem Antwortbeantworter bestätigten. Wir haben an diesem Abend auch vier neue Bremer Perlerinnen kennengelernt, Fortgeschrittene und Anfängerinnen, die hoffentlich bei uns bleiben wollen. Für mich wäre dies jedenfalls eine wunderbare Bereicherung. Und wenn wir durch das  “überwältigende Medieninteresse” noch zahlreicher werden – umso besser.

Im Verlauf des weiteren Abends wurde dann aber gearbeitet und munter gefädelt, auch neue Projekte. Dieses Arbeiten wurde gekrönt von dem – gar nicht überraschenden - Ausruf einer erfolgreichen Mitstreiterin: ” Jetzt hab’ ich’s !!”

Laßt uns 2012 so weitermachen, wir sehen uns am 23. Januar,

Eure Susanne

P.S. Wir brauchen jetzt ein Presse-Archiv 

P.P.S. Noch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter: Eine Dame, die keine Lust mehr zum Perlen hat – gibt es wohl auch, schade – bietet uns ihre gesammelten Perlen-Reste zum Kauf an. Ich werde mich mal kümmern.

Dieser Beitrag wurde unter Beadpeople-Treffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Ein Abend voller Überraschungen

  1. Juhlwelen sagt:

    Hi Leute,

    konnte den Artikel in unserem Stadtteilkurier Obervieland natürlich nicht finden. Der Link von Susanne war nicht ganz vollständig, daher hier nochmal komplett:

    http://www.weser-kurier.de/Artikel/Bremen/Stadtteile/Horn-Lehe/513003/Sie-fertigen-ihren-Schmuck-selbst-an.html

    Ich hoffe, jetzt funktioniert es. Waren keine Fotos dabei? Ansonsten aber informativ und hoffentlich so geschrieben, dass sich noch Perlen-Begeisterte dazugesellen. Ich freue mich schon auf unser nächstes Treffen, es gibt bestimmt auch wieder was zu bestaunen.
    Liebe Grüße
    Martina

  2. susanne sagt:

    Liebe Martina,

    vielen Dank für Deinen wertvollen Hinweis. Dein link funktioniert wunderbar. Der Originalartikel hat zwei Fotos. Ein schönes von Dir ist dabei. Vielleicht kann Helga ihn einscannen.

    Viele Grüße
    Susanne

  3. Susanne Müller sagt:

    Etwas verspätet habe auch ich nun von dem Artikel im WK gelesen – gefällt mir sehr.
    Da ich leider aus Krankheitsgründen am 23.01. nicht dabei sein kann, sehen wir uns erst im Februar wieder – schade. So bleibt mir nur das Perlen im stillen Kämmerlein.

    Allen am Montag viel Vergnügen.
    Eure Susanne M.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>