Perlen-Messe 2012 Samstagnachmittag

Faltblatt Perlen-Messe Hamburg 2011

Workshop Nummer Vier buchte ich wieder bei Huib Petersen “Squared Compliments”. Diesmal ging es um ein sehr aufwendiges Projekt, nämlich Right Angle Weave (RAW) als Röhre / Tube. Wer sich in meinen Kurs an dieser Technik versuchte, wird wissen wie schwierig sie zu verstehen ist. Doch ist es einmal verinnerlicht, erscheint sie ganz einfach. Bisher hatte ich einmal RAW ausprobiert, aber ich machte einen entscheidenden Fehler. Nun wollte ich die Technik von einem ausgewiesenen Fachmann lernen.

Nach einem ausführlichen Theorieteil konnten wir das Gehörte in die Tat umsetzen. Es klappte. Huib hatte in seinem Original einen besonbderen Verschluss gearbeitet. Er bog einen Draht zu einem Haken und umperlte ihn in der Technik.

Auch erzählte er wieder sehr praktische Perlereiinformationen, z.B. wenn die Nadelöse nass ist, der abgeschnittene Faden herangehalten wird, zieht das Wasser den Faden an und durch die Öse. Mal ausprobieren, ob es funktioniert. Auch verriet er Tricks, wie andere Formen mit RAW tubular gearbeitet werden können.  Ebenso gab er Einblicke in sein Entwicklungslabor. Er fädelt cirka sechs Stunden pro Tag. Da ist es kein Wunder, das seine Projekte nicht nur aufwendig erscheinen, sondern es auch sind.

Es war heiß, die Wasserflasche immer dabei und wir schwitzten alle. Doch jeder Workshopteilnehmer fädelte mit Eifer. Wahrscheinlich war das ruhige Sitzen und nur mit den Händen arbeiten das Beste, um diese Temperaturen zu überstehen.

Um 17.00 Uhr verabschiedete uns Huib. Nun hatte ich noch eine Stunde Zeit, um über die Messe zu wandeln. Da ich genug Perlen zu Hause habe, widerstand ich dem Kaufen. Unsere Fahrgemeinschaft traf sich am Ausgang. Auf der nun staulosen Rückfahrt tauschten wir Eindrücke aus. Jeder, außer Susanne, denn sie musste uns heil nach Hause bringen, durchstöberte seine Taschen und Beutel und bestaunte die Einkäufe des anderen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Perlengeschichten, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>